07.04.2017 07:25 Alter: 2 Jahr(e)

07.04.2017 Digitale Übermittlung der Anlage EÜR

Vereinfachungsregelung für Kleinstbetriebe läuft aus


Das Bundesfinanzministerium weist in einer aktuellen Mitteilung darauf hin, dass die formlose Abgabe von Einnahmenüberschussrechnungen bei Betriebseinnahmen unter 17.500 € pro Jahr ab dem Veranlagungszeitraum 2017 grundsätzlich nicht mehr möglich ist. Stattdessen wird die standardisierte Übermittlung nach amtlich vorgeschriebenem Datensatz durch Datenfernübertragung verpflichtend.

Folglich müssen auch Kleinstbetriebe, wie etwa Photovoltaikanlagen auf privaten Wohnhäusern, ihre Gewinnermittlungen elektronisch ans Finanzamt melden. In Härtefällen können Ausnahmen zugelassen werden.

BMF online vom 30.03.2017